Naherholungsplanung für den Göttinger Süden

Naherholungsplanung für den Göttinger Süden

Eine zunehmend erlebnisorientierte und älter werdende Gesellschaft stellt im Kontext von urbanen Wohnformen erhöhte Anforderungen an die Freiraumqualität von Parkanlagen und Naherholungsgebieten. Sport, Gesundheit, Erholung und Landschaftserlebnis werden zunehmend als ganzheitliche Freizeitbeschäftigung verstanden.

Aufbauend auf einer Stärken-Schwächen-Analyse wurde das Zielkonzept für den Göttinger Süden entwickelt. Wie an einer Perlenschnur aufgereiht und durch die Leineaue miteinander verbunden ergeben sich Schwerpunkträume für die Erholung mit unterschiedlicher Nutzungsintensität.

Standort: Südliches Stadtgebiet Göttingen
Auftraggeber: Stadt Göttingen
Größe: 480 ha
Jahr: 2009

 
Scroll to Top