Niedersächsischer Staatspreis 2022 – Kloster Loccum in der engeren Wahl

Niedersächsischer Staatspreis 2022 - Kloster Loccum in der engeren Wahl

Am 10. Mai entschied die Jury für den diesjährigen Niedersächsischen Staatspreis, Neubau und Sanierung des Predigerseminars Kloster Loccum aus 56 Bewerbungen zum Thema „Öffentliches Bauen – auf dem Weg zur Klimaneutralität“ für die Engere Wahl (12 Objekte sind ausgewählt und werden im nächsten Schritt besichtigt). Unser Bewerberteam besteht aus dem Architekturbüros Pape und Pape für den Bibliotheksneubau, Woelk-Wilkens für den Klosterinnenbereich, Pax-Brüning für das Unterkunftsgebäude sowie unserem Büro für die Freianlagen. Der neu gestaltete Priors Garten bildet die Klammer zwischen Alt und Neu.

Weitere News

Grünanlagen Diakonie Christophorus Göttingen

Grünanlagen Diakonie Christophorus Göttingen Nach einer Bauzeit von gut einem Jahr ist die Grüne Mitte fertiggestellt. Die Grünanlagen, die durch einen weiteren Neubau entlang des Christophoruswegs an Ausdehnung verloren hatten,

WEITER »

Biodiversum Göttingen

Biodiversum Göttingen Als letzter Baustein wurden institutsnahe Flächen an bestehenden Forschungseinrichtungen renaturiert und für Erholungsmöglichkeiten vorsichtig erschlossen. Trockenheitsvertragende heimische Stauden und Gräser werden kombiniert mit Ansaaten und naturnahen Gehölzpflanzungen. Zwischenergebnisse

WEITER »

Sartorius Werk Nord – Dachbegrünung

Sartorius Werk Nord – Dachbegrünung Hand in Hand mit dem Hochbau werden sämtliche Dächer der neuen Produktionsgebäude begrünt. Allen gemeinsam ist, dass ein unterirdisches Bewässerungssystem eingebaut wird. Je nach Funktion

WEITER »
Scroll to Top